Folgen des ENRON-Skandals


Enron verursacht den größten Unternehmensskandal in der US-Wirtschaft und wird zum Symbol für die Korruption des westlichen Wirtschaftsystems:
 

• 4500 Mitarbeiter werden sofort entlassen.
 
• Anleger verlieren innerhalb von wenigen Tagen 60 Mrd. Dollar (!) und viele damit ihre Rente.
 
• Die Betriebsrenten der Angestellten sind vernichtet.
 
• Das Vertrauen der Bürger in das US-Wirtschaftssystem ist zerstört.
 
• Einbrüche an den Finanzmärkten: schlimmster Aktienwertverlust in Friedenszeiten.
 
• Banken werden der Mithilfe verdächtigt.
 
• Der Wirtschaftsprüfergesellschaft Arthur Andersen wird die Lizenz entzogen.
 
• Drastische Verschärfung der gesetzlichen Vorschriften zur Unternehmensberichterstattung: Sarbanes-Oxley Act (2002).
 
• Enge Verbindungen von Enron-Gründer Kenneth Lay zu US-Präsident George W. Bush (wichtiger Geldgeber für Bushs Wahlkampf) werden scharf kritisiert. Kenneth Lay starb im Juli 2006 an Herzversagen, noch bevor das Strafmaß verkündet werden konnte.
 

pdf
Chronik des
ENRON Skandals

pdf
Sarbanes-Oxley Act

Weltethos
und Wirtschaft


Globale Wirtschaft –
globales Ethos?


SKANDALE
• ENRON Konzern
• ENRON Skandal
• ENRON Folgen

rot rot rot rot rot rot