Risiken der Globalisierung


Verstärkter (Standort-) Wettbewerb, etwa durch Auslagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer.
 
• Größere Abhängigkeit vom Weltmarkt verringert Handlungsspielräume nationaler Volkswirtschaften und Regierungen.
 
• Immer mächtigere multinationale Unternehmen (global players) entziehen sich zunehmend der politischen Kontrolle und sozialen Verantwortung in ihren Ursprungsländern.
 
Unkontrollierbare Geldströme auf den Kapitalmärkten können zu Währungsturbulenzen und Wirtschaftskrisen führen.
 
Erhöhte Umweltbelastung durch Industrialisierung der Entwicklungs- und Schwellenländer (besonders China, Indien).
 
• Globalisierung des organisierten Verbrechens (Menschen- und Drogenhandel).

















Foto:
Textilmanufaktur
in Sri Lanka
Weltethos
und Wirtschaft


Globale Wirtschaft –
globales Ethos?

 
GLOBALISIERUNG
• Was ist G.?
• Triebkräfte der G.
• Prozess
• Risiken
rot rot rot rot rot rot