Auf der Suche nach globalen ethischen Standards

Mitte der 1990er Jahre beschäftigt sich der InterAction Council (IAC) ehemaliger Staats- und Regierungschefs unter dem Vorsitz von Helmut Schmidt mit der Frage interkultureller und interreligiöser Werte. Für ein Expertentreffen sucht Schmidt herausragende Vertreter der großen Religionen.
 
Im März 1996 findet in Wien das Expertentreffen »Auf der Suche nach globalen ethischen Standards« statt; Hans Küng fungiert als wissenschaftlicher Berater.
 
Im seinem Abschlussbericht bekräftigt der InterAction Council unter Bezugnahme auf die Weltethos-Erklärung von Chicago: »Um die globalen Probleme lösen zu können, müssen wir mit einer gemeinsamen ethischen Basis beginnen.«

Die Menschen-
pflichtenerklärung











Abb.:
Altbundeskanzler
Helmut Schmidt, hier bei seiner Weltethosrede in Tübingen 2007

Weltethos
und Politik


Menschenrechte
und Menschen-
pflichten


M-PFLICHTEN
• Ethische
   Standards
rot rot rot rot