Wilsons »14 Punkte«: Chance für eine neue Weltordnung

US-Präsident
Woodrow Wilson (1856–1924):
»14-Punkte-Programm«


Das Programm enthält unter anderem die Forderung nach:
• einem »Gerechtigkeitsfrieden« ohne Besiegte statt einem »Diktatfrieden«,
• »Selbstbestimmung der Völker« ohne Annexionen und Reparationsforderungen,
• der Schaffung eines Völkerbundes zur Verhinderung weiterer Kriege.


Wilson


14-Punkte-
Programm








Foto:
Gründungs-
versammlung des Völkerbundes, 1920
Weltethos
und Politik


Weltpolitik im
Wandel

 
NEUE
WELTORDNUNG?

• 1918
• Wilson
rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot