Kardinal Richelieu in der Kritik

Richelieu bricht Vertrag

Der französische König Heinrich IV. (Vater von Ludwig XIII.) hat 1598 im Edikt von Nantes ein Abkommen mit den französischen Protestanten (Hugenotten) geschlossen, das diesen politisch-militärische Autonomie in 200 mehrheitlich hugenottischen Städten zusichert.
 
Kardinal Richelieu, um die Einheit der Nation und damit auch der (katholischen) Religion bemüht, bricht dieses Abkommen 1628/9. Er führt Krieg gegen die Hugenotten und entzieht ihnen nach seinem Sieg alle Sonderrechte.


Richelieu


Richelieu
Weltethos
und Politik


Weltpolitik im
Wandel

 
POLITIKSTILE
• Richelieu
   R. in der Kritik
rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot