Die daoistische »Kirche«

• 142 n. Chr. Vision des Einsiedlers Zhang Daoling: Ernennung zum »Himmelsmeister« durch den »Allerhöchsten Herrn Lao«
(= Vergötterung Laozis).
• Auftrag, die in Vergessenheit geratene Moral wiederherzustellen, dämonische Praktiken abzuschaffen und damit den »wahren Glauben« einzuführen.
• Entstehung einer »daoistischen« Kirche mit verheirateten Priestern und Priesterinnen, ehelosen Mönchen und Nonnen und einem »daoistischen Papst« an der Spitze.
• Breites Spektrum spiritueller Übungen und esoterischer Praktiken.
• Glaube an viele Götter und Geistwesen mit den »Drei Reinen« an der Spitze.


Paradigmen
der chinesischen Religion

Weltethos
und Religionen


Fernöstlich-weis-
heitliche Religionen


CHINES. RELIGION
Über die Chin. Rel.

• Altes China
• Konfuzius
• Konfuz. Lehre

• Konfuzianismus
• Daoismus
• Dao und De
• Yin Yang, Tai 
  Chi, Akupunktur

• Daoistische Kirche

rot rot rot rot rot rot rot rot rot