Die »Weltethos-Reden« in Tübingen

7. Weltethos-Rede am 8. Mai 2007

Helmut Schmidt, Altbundeskanzler

»Zum Ethos des Politikers«

»In vielen Fällen finden Politiker weder Entscheidungshilfen im Grundgesetz, in ihrer Religion, in einer Philosophie oder Theorie; sondern sie sind allein angewiesen auf ihre eigene Vernunft und ihre eigene Urteilskraft, und auf ihr eigenes Gewissen. Tatsächlich, so denke ich, müssen nicht nur ganz allgemein die Folgen, sondern ausdrücklich auch die ungewollten Folgen, auch die in Kauf genommenen oder nicht vorhergesehenen Nebenwirkungen gerechtfertigt sein; die Ziele seines Handelns müssen moralisch gerechtfertigt sein. Sie müssen verantwortet werden können.«


Video
Auszug aus der Rede
 
  
Text der Rede, deutsch
 

Text der Rede, englisch

 
Mitschnitt der Rede im Online-Shop erhältlich

Was ist Weltethos?

Die Stiftung
Weltethos

• Gründung
  der Stiftung

• Der Stifter

• Aufgaben der
  Stiftung

• Projekte
•• Die Weltethos-
    Reden

    Tony Blair
    Mary Robinson
    Kofi Annan
    Horst Köhler
    Shirin Ebadi
    Jacques Rogge
    Helmut Schmidt

rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot rot weiss weiss